7 SEO-Maßnahmen, die Ihren Online-Shop im Weihnachtsgeschäft sichtbar machen

Black Friday liegt hinter uns. Weihnachten rückt immer näher – und für viele Online-Shops beginnt nun die heißeste Zeit des Jahres. Ist auch Ihr Shop bereits optimal auf das Weihnachtsgeschäft vorbereitet? Welche SEO-Maßnahmen Ihnen Sichtbarkeit verschaffen, erfahren Sie hier. Warum das Weihnachtsgeschäft so wichtig für Online-Shops ist November und Dezember gehören auch im Online-Handel zu... Read more »

Black Friday liegt hinter uns. Weihnachten rückt immer näher – und für viele Online-Shops beginnt nun die heißeste Zeit des Jahres. Ist auch Ihr Shop bereits optimal auf das Weihnachtsgeschäft vorbereitet? Welche SEO-Maßnahmen Ihnen Sichtbarkeit verschaffen, erfahren Sie hier.

Warum das Weihnachtsgeschäft so wichtig für Online-Shops ist

November und Dezember gehören auch im Online-Handel zu den stärksten Monaten, und nicht nur das: Die steigende Kauflaune zum Jahresende ist für viele Wirtschaftszweige elementar wichtig. 2019 betrug der Online-Umsatz im Weihnachtsgeschäft nach Berechnungen von statista bereits 14,7 Milliarden Euro, 2020 dürfte er nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise weitaus höher ausfallen. Gegenüber dem stationären Handel nimmt der Anteil der Online-Käufe damit immer weiter zu.

Es ist also alles für Sie angerichtet – insgesamt sehen die Zeiten für Online-Shops rosig aus. Damit einher geht aber auch steigender Konkurrenzdruck, ein steigender Wettbewerb um Sichtbarkeit. Daher gilt es für Sie, Ihren Online-Shop so attraktiv wie möglich für Kunden und Suchmaschinen zu machen, und es besser zu machen als Ihre Konkurrenz!

7 Effektive SEO-Tipps für Weihnachten

Obwohl das Weihnachtsgeschäft aufs ganze Jahr gesehen nicht viel Zeit einnimmt, kann die Vorbereitung in der Suchmaschinenoptimierung für Ihren Online-Shop nicht früh genug starten. Aber auch, wenn Sie erst spät anfangen, ist noch nichts verloren. Mit diesen SEO-Tipps steigern Sie die Sichtbarkeit Ihres Shops in der Vorweihnachtszeit:

1. Die richtigen Keywords für Ihren Online-Shop identifizieren

Welche Suchbegriffe sind für Ihre Branche wichtig in der Vorweihnachtszeit? Vielleicht haben Sie bereits Erfahrungswerte aus den Vorjahren (beispielsweise aus der Google Search Console oder einem Analytics-Tools wie Google Analytics), auch eine Recherche bei Ihren Mitbewerbern ist empfehlenswert.

Mittels Tools wie dem Keyword-Planer von Google Ads erfahren Sie außerdem, mit welchen Suchbegriffen nach Produkten wie den Ihren gesucht wird – und wie groß die Suchvolumina sind. Je nach Ihrer Zielgruppe entscheiden Sie, ob sich eher eine Shorttail- oder Longtail-Keywordstrategie anbietet, das heißt ob Sie kurze Keyword-Phrasen mit hohen Suchvolumina anvisieren oder lieber längere Phrasen, bei denen der Konkurrenzdruck weniger hoch ist.

Wichtig: Suchvolumina sind nicht alles! Wählen Sie Ihre Keywords auch danach aus, in welchem Teil des sogenannten „Sales Funnels“ sich potenzielle Kunden befinden. Nutzer, die die Suche „Weihnachtspapier Ideen“ starten, sind noch deutlich weiter vom Kauf entfernt als Nutzer mit der Suche „Weihnachtspapier bestellen“.

2. Produktbeschreibungen optimieren

Sicher haben auch Ihre Produktbeschreibungen noch brachliegendes Potenzial. Sind alle Seitentitel, Produkttitel, Snippets und Produktbeschreibungen bereits suchmaschinenoptimiert? Haben Sie strukturierte Daten wie schema.org implementiert, um Suchmaschinen das Auslesen der Produktdetails zu erleichtern?

Dann betrachten Sie anschließend Ihre Shopseiten auch unbedingt aus der Perspektive Ihrer Kunden, um beurteilen zu können, ob alle Informationen dann erscheinen, wann Nutzer sie benötigen, um sich für einen Kauf zu entscheiden. Positive Nutzererlebnisse schlagen sich in Ihrem Ranking bei Suchmaschinen nieder!

3. Interne Verlinkungen optimieren

Wenn Sie Produkte ausschließlich oder vorwiegend im Weihnachtsgeschäft anbieten, gilt für sie das Gleiche wie für alle saisonalen Produkte: Der Verteilung des „Linkjuice“ auf Ihrer Seite muss neu geregelt werden. Oder einfacher ausgedrückt: Je einfacher Kunden das saisonale Produkt in Ihrem Online-Shop finden, als desto relevanter wird es von den Suchmaschinen eingestuft und desto prominenter erscheint es in den Suchergebnissen.

Beispiel: Als Florist bieten Sie zu Weihnachten Blumensträuße mit personalisierten Grußbotschaften an. Um Ihre Kunden darauf aufmerksam zu machen, erstellen Sie ein Feature auf der Startseite Ihres Online-Shops und setzen auf allen anderen Produktseiten einen Link zu dem neuen Angebot. Durch diese Hervorhebung lenken Sie einen guten Teil des Linkjuice auf die neue Seite – dies werden mit etwas zeitlichem Abstand die Suchmaschinen honorieren.

4. Bildersuchen berücksichtigen

Auf der Suche nach dem passenden Produkt bedienen sich die Kunden immer mehr der Bildersuche von Google, Bing und anderen Suchmaschinen. Statten Sie also nicht nur die vorhandenen Produktbilder in Ihrem Shop mit SEO-optimiertem Titel und Beschreibung aus, sondern fügen Sie auch weiteres, für die Weihnachtszeit passendes Bildmaterial hinzu.

Beispiel: Sie verkaufen in Ihrem Online-Shop handgemachte Grußkarten. Unter den Produktbildern sollten sich also mindestens eine Ansicht einer Weihnachtskarte befinden. Wenn Sie unterschiedliche Karten anbieten, zum Beispiel für die Suche „Weihnachtskarten für Mitarbeiter“ bzw. „Weihnachtskarten für Freundin“, am besten für jeden dieser Zwecke eines!

Es versteht sich von selbst, dass die Bilder möglichst ansprechend sein sollten. Der Aufwand, den Sie in die Erstellung legen, wird sich auf Dauer bezahlt machen. Auch in der Bildersuche entscheiden Sekundenbruchteile darüber, ob Ihr Eintrag wahrgenommen wird oder nicht!

5. Rabatte und Coupons anbieten

Der „Black Friday“ ist mittlerweile auch in Deutschland der Inbegriff der Schnäppchenjagd nach Thanksgiving, die den Beginn der Einkaufssaison für Weihnachten einläutet. Wenn Sie preissensible Kunden haben, die nach den günstigsten Angeboten suchen, sollte es sich für Sie lohnen, in Ihrem Shop Rabatte und Coupons anzubieten, um bei entsprechenden Suchanfragen gute Positionen in den Suchergebnissen zu erzielen. Auch auf kostenfreien Versand bei Waren legen mittlerweile viele Kunden Wert – kommunizieren Sie deutlich, wenn Sie diesen Mehrwert bieten!

Rabatte Weihnachten

Wichtig: In den Suchmaschinen erscheinen diese Angebote selbstverständlich erst, wenn Sie über einen längeren Zeitraum laufen. Kurzfristige Rabatte haben keinen nennenswerten Einfluss auf Ihr Ranking.

6. Mehr Nutzer ansprechen

Wenn Sie einen Online-Shop betreiben, wollen Sie Ihre Waren oder Dienstleistungen verkaufen. Demnach sind Ihre Strategien vermutlich auf eine Zielgruppe ausgerichtet, die schon nah an der Kaufentscheidung steht und nur die richtige Plattform sucht, um die Bestellung zu tätigen.

Was aber, wenn Sie im Sales Funnel schon früher ansetzen und versuchen, potenzielle Kunden zu überzeugen, die sich noch nicht zum Kauf entschlossen haben und die nach Beratung suchen? Gerade bei (Weihnachts-)Geschenken ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich Kunden zuerst mit einem Produkt vertraut machen müssen.

Dies kann über Beratungsartikel in Ihrem Blog oder über eigens eingerichtet Landingpages geschehen, die Themen ganzheitlich darstellen. Nutzen Sie den Platz, um Nutzer von Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu überzeugen.

7. Virale Inhalte erstellen

Fällt Ihnen zu den Themen Ihres Online-Shops besonders spannender, informativer oder lustiger Zusatz-Content ein? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Personality-Quiz à la „Welcher Kaffee-Typ bist du?“ oder „Welcher Make-up-Typ bist du?“

Wenn Sie es schaffen, zu Ihren Produkten passende Inhalte zu erstellen, die auch noch von Usern auf Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest & Co. freiwillig geteilt werden, haben Sie jede Menge kostenlosen Traffic – und auch die Suchmaschinen werden den Besucheranstieg in Ihrem Online-Shop registrieren.

Dranbleiben lohnt sich

Wie Sie sehen, gibt es auch aus SEO-Perspektive jederzeit etwas zu tun, um Ihrem Online-Shop im Weihnachtsgeschäft zum Erfolg zu verhelfen. Entscheidend ist, dass Sie die Performance Ihrer Bemühungen laufend analysieren, um Ihre Strategie für zukünftige Weihnachtsgeschäfte anpassen zu können. So werden Sie jedes Jahr ein Stück besser.

Schlagwörter: , ,