Bessere Produktbeschreibungen für Ihren Online-Shop

Hilfreiche Produktbeschreibungen sind die Grundlage eines erfolgreichen Online-Shops: Sie sind ausschlaggebend dafür, ob Kunden ihre Erwartungen und Wünsche erfüllt sehen oder unentschlossen kehrtmachen und ihr Glück an anderer Stelle versuchen. Jede Minute, die Sie in die Optimierung der Produkttexte in Ihrem Webshop investieren, wird sich auszahlen. Bevor Sie jedoch loslegen, erörtern wir unter anderem folgende... Read more »

Hilfreiche Produktbeschreibungen sind die Grundlage eines erfolgreichen Online-Shops: Sie sind ausschlaggebend dafür, ob Kunden ihre Erwartungen und Wünsche erfüllt sehen oder unentschlossen kehrtmachen und ihr Glück an anderer Stelle versuchen.

Jede Minute, die Sie in die Optimierung der Produkttexte in Ihrem Webshop investieren, wird sich auszahlen. Bevor Sie jedoch loslegen, erörtern wir unter anderem folgende Fragestellungen:

  • Welche Funktionen erfüllen gute Produktbeschreibungen? Was sollten Sie bei den Beschreibungen also beachten?
  • Aus welchen Bestandteilen besteht eine Produktbeschreibung und gibt es einen idealen Aufbau?
  • Wie können Sie Änderungen möglichst zeit- und budgetsparend durchführen?

Was macht gute Produktbeschreibungen online aus?

Um diese Frage zu beantworten, fangen Sie bei sich selbst an: Wozu nutzen Sie Produktbeschreibungen in Online-Shops? Die Antwort wird wahrscheinlich eine der folgenden sein:

  • Um die Besonderheiten eines Produkts zu erfahren. (Was kann der Rasierer, was ein anderer nicht kann?)
  • Um die Spezifikationen des Produkts zu überprüfen. (Passt der Anschluss des Ladekabels zu meinem Smartphone?)
  • Um das Produkt mit ähnlichen Produkten vergleichen zu können. (Welches Smartphone bringt die Leistung, die ich mir wünsche?)
  • Um in Ihrer Kaufabsicht bestärkt oder bestätigt zu werden. (Ist es wahrscheinlich, dass mir dieser Film gefällt?)

Diese Absichten, mit denen potenzielle Kunden Ihre Texte lesen, sollten Sie nie außer Acht lassen. Die Antworten auf diese Bedürfnisse bilden die Grundlage Ihrer Beschreibungen. Sie müssen nur entscheiden – am besten mit einer Analyse oder Kundenbefragung im Rücken –, welche dieser Bedürfnisse bei Ihren Kunden im Vordergrund stehen und welche Sie weniger stark gewichten können.

Schreiben Sie einzigartige Texte

Aber das ist selbstverständlich noch nicht alles. Darüber hinaus sollten Sie in den Beschreibungen Ihre ganze Überzeugungskraft einsetzen:

  • Finden Sie den richtigen Tonfall: Zeichnet sich die Produktmarke oder Ihr Shop durch eine bestimmte Form der Kundenansprache aus? Soll der Tonfall sachlich-nüchtern sein oder machen Sie den Einkauf zum Erlebnis, indem Sie die Produktbeschreibung für Storytelling nutzen?
  • Wecken Sie Emotionen: Kurbeln Sie die Fantasie Ihrer Kunden an. Das Gefühl ist bei der Kaufentscheidung nicht zu unterschätzen. Welches Glücksgefühl erwartet den Kunden, wenn er das Paket öffnet? Wie macht das Produkt sein Leben einfacher? Bei Statussymbolen: Welche gesellschaftlichen Vorteile bringt es?
  • Schaffen Sie Vertrauen und Sicherheit: Nehmen Sie Ihren Kunden mögliche Bedenken. Beantworten Sie beispielsweise in einer FAQ die häufigsten Fragen zum Produkt beziehungsweise zum gesamten Bestellprozedere: Lieferzeit, Geld-zurück-Garantie, Zahlungsbedingungen, Kontaktmöglichkeiten. Präsentieren Sie Auszeichnungen, die die Produkte gewonnen haben, oder Besprechungen in Online- und Print-Medien. Je mehr Ungewissheit Sie Ihren Kunden nehmen, desto überzeugter werden sie bei Ihnen bestellen.
  • Geben Sie Serviceangebote: Nutzen Sie den Platz, um Mehrwert für den Kunden zu bieten, zum Beispiel über Anwendungsbeispiele – wie Rezepte bei Lebensmitteln.

Aufbau einer idealen Produktbeschreibung

Wenn Sie nun wissen, welche Inhalte Sie Ihren Kunden in den Texten bieten wollen, geht es nun darum, ihn so leicht verständlich wie möglich zu präsentieren und dabei alle SEO-relevanten Erfordernisse zu berücksichtigen.

  1. Titel: Die Beschreibung beginnt mit einem aussagekräftigen Titel. Der Titel sollte das Produkt präzise beschreiben, dabei aber nicht zu technisch klingen. Längere Titel, in die Einsatzzweck des Produkts oder USP integriert sind, sind mittlerweile in vielen Shops zu finden, sollten aber nicht für simples Keyword-Stuffing genutzt werden.
  2. Teaser: Heben Sie in einem kurzen Teaser, der sich auch optisch vom weiteren Haupttext abhebt, die Vorzüge des Produkts hervor. Bei kurzen Beschreibungstexten nicht unbedingt nötig.
  3. Beschreibung: Die Kunst besteht darin, alles zu sagen, was wichtig ist, um Ihre Kunden zum Kauf zu überzeugen, sie gleichzeitig aber auch nicht mit zu langen Texten zu verschrecken. Bei Produkten, die keiner besonderen Erklärung bedürfen, hat sich eine Länge von 100 bis 200 Wörtern als ideal erwiesen. USP und weitere Argumente für den Kauf sollten Sie nicht in Fließtexten verstecken, sondern in Bullet Points aufzählen. Je schneller Ihre Kunden die wichtigen Informationen erfassen können, desto niedriger ist ihre Absprungrate.
  4. Weitere Informationen: Viele Online-Shops setzen Tabs ein, hinter denen sich die exakten Eigenschaften verstecken. Das können bei Lebensmitteln Inhaltsstoffe sein oder bei technischen Gerätschaften die genauen Spezifikationen. Solche Produktdatenblätter sind nicht überall erforderlich, aber auch diesen Platz können Sie nutzen, um noch einmal auf die Vorzüge des Produkts („Frei von Plastik“, „Laktosefrei“ etc.) hinzuweisen.

Hinweise zur Umsetzung in Ihrem Online-Shop

Ist der zeitliche und finanzielle Aufwand zu groß?

Produktbeschreibungen von bis zu 200 Wörtern schreiben beziehungsweise anpassen – das klingt erst einmal nicht so aufwändig. Wenn Sie aber einen mehrsprachigen Shop betreiben oder hunderte unterschiedlicher Artikel anbieten, wird der Aufwand schnell uferlos und ist für Einzelne oder kleine Teams kaum noch zu bewältigen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, mit großen Datenmengen umzugehen:

  • Automatisierung: Viele Online-Shops setzen für Beschreibungen und Produktdatenblätter auf eine automatisierte Erstellung, die mittels Software problemlos möglich ist. Dies gilt auch für automatisierte Übersetzungen mit dem Google Translator oder DeepL. Vorteil: Einmal aufgesetzt, haben Sie kaum noch Aufwand mit der Texterstellung und können in Windeseile riesige Textmengen generieren lassen. Nachteil: Alle Beschreibungen werden nach dem gleichen Schema erstelltEine menschliche Note lässt sich kaum einbringen.
  • Crowdsourcing: Die Idee hinter Crowdsourcing besteht darin, eine große Anzahl spezialisierter Arbeitskräfte an ein Projekt zu setzen, um es in kurzer Zeit und mit niedrigen Kosten abschließen zu können. Die Texte entstehen genau nach Ihren Vorgaben, sodass Sie die volle Kontrolle über die Kundenansprache

Wie finden Sie heraus, ob die neuen Beschreibungen besser performen?

Sie haben einen Plan, wie Sie Ihre Produktbeschreibungen überarbeiten wollen, aber wissen nicht, ob er auch wirklich funktionieren wird? Dann ist auf jeden Fall ein A/B-Test sinnvoll. Mit dieser Testmethode spielen Sie Ihren Nutzern zwei unterschiedliche Versionen Ihres Shops aus und vergleichen nach einem festgelegten Zeitraum die Statistiken beider Versionen.

A/B-Test zur Bewertung zweier Varianten eines Systems

Mit dem A/B-Test können Sie zwei oder mehrere unterschiedliche Varianten einer Produktbeschreibung testen

 

Folgendes gilt es bei einem A/B-Test zu beachten:

  • Spielen Sie die zwei Versionen komplett zufällig aus. Nur so erhalten Sie zuverlässige Ergebnisse, die nicht auf die eine oder andere Weise verzerrt sind.
  • Die Versionen sollten sich nur in einem Merkmal unterscheiden. Wenn Sie also die Performance von zwei unterschiedlichen Produktbeschreibungen vergleichen wollen, ändern Sie nicht das Bildmaterial. Ansonsten sind die Ergebnisse wenig aussagekräftig.
  • Legen Sie vorher fest, welche Messwerte für Sie wichtig und im Endeffekt ausschlaggebend sind. Bringt es Ihnen mehr, mehr Seitenaufrufe zu generieren, oder wollen Sie die Conversionrate verbessern?

Was können Sie neben den Produktbeschreibungen im Webshop optimieren?

Gute Texte sind nur ein Baustein eines erfolgreichen Online-Shops. Es gibt zahlreiche weitere Faktoren, mit denen Sie den Umsatz in Ihrem Shop steigern können.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Webseite zum Thema Content-Erstellung. Gerne können Sie das Crowd-Guru-Team für weitere Informationen kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie!

 


 

 

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Miriam Schaarschmidt
+49 (0) 911 30 730 – 205
sales@crowdguru.de

 

 


 

Schlagwörter: ,