Die Crowd Guru Umfrage Teil 1. Oder: Von der Herausforderung, 40.000 Menschen zu koordinieren

Laufend finden neue Crowd Gurus den Weg zu uns. Wenngleich wir uns über dieses Wachstum freuen, müssen wir uns als Vermittler gewissen Fragen stellen: Wie organisiert man die immer größer werdende Masse, gewährleistet dabei aber die Zufriedenheit auf allen Seiten? Wie hält man die Qualität der Arbeiten konstant hoch? Und wie verhindert man eine Konkurrenzsituation... Read more »

Laufend finden neue Crowd Gurus den Weg zu uns. Wenngleich wir uns über dieses Wachstum freuen, müssen wir uns als Vermittler gewissen Fragen stellen: Wie organisiert man die immer größer werdende Masse, gewährleistet dabei aber die Zufriedenheit auf allen Seiten? Wie hält man die Qualität der Arbeiten konstant hoch? Und wie verhindert man eine Konkurrenzsituation unter den Crowd Gurus?
Um Antworten auf diese Fragen finden zu können, ist es zuerst wichtig, zu verstehen, was die Crowd Gurus antreibt, motiviert, und wie wir unseren Teil zu ihrer Zufriedenheit beitragen können. Dazu haben wir auch dieses Jahr wieder eine Umfrage unter unseren Gurus durchgeführt.

 

Inhalt

1. Crowd Gurus sind zufrieden
2. Der direkte Kontakt ist wichtig
3. Fazit

 

1. Crowd Gurus sind zufrieden

Besonders interessiert uns natürlich, wie zufrieden die Crowd Gurus auf der Plattform sind, was wir besser machen können und was motiviert, aktiv am Crowdsourcing teilzunehmen. Unsere aktuelle Umfrage zeigt, dass 88 % der Gurus mit der Auftragslage zufrieden sind. Für 91 % ist Crowdsourcing eine Gelegenheits- bzw. Nebentätigkeit, die sie neben ihrer eigentlichen Haupttätigkeit betreiben.

graph_gurus

2. Der direkte Kontakt ist wichtig

In den letzten Jahren konnten wir eines feststellen: Je direkter der Kontakt zu den Gurus ist, desto reibungsloser funktioniert die Bearbeitung der Jobs. Dabei haben sich alle drei Kommunikationskanäle (Newsletter, Chat, Forum) als gleichbedeutend wichtig herausgestellt, wenngleich jeder Kanal eine unterschiedliche Zielgruppe hat.
Je besser wir die Crowd Gurus briefen können, je einfacher die Möglichkeit der Rückfrage, je besser die Kommunikation zwischen den Beteiligten abläuft, desto besser ist am Ende das Ergebnis. Und: Unsere Crowd Gurus bleiben uns länger treu. Dieser enge Kontakt begünstigt eine schnelle und genaue Abwicklung der Kundenaufträge. 24 % der Crowd Gurus sind schon länger als drei Jahre auf unserer Plattform. Als Selbstständigem oder Freiberufler ist es jedem Selbst überlassen, auf welchen Plattformen er arbeitet – wenn die Crowd Gurus uns die Treue halten, freut uns das aber selbstverständlich.

jahrebeicrowdguru

3. Fazit

Unsere Idee von der organisch wachsenden Crowd funktioniert: Lediglich 8 % der Crowd Gurus sind durch eine Anzeige zu uns gekommen, die meisten finden durch Eigeninitiative oder Empfehlung zu uns. Das zeigt uns, dass wir insgesamt vieles richtig machen. Kritikpunkte, wie eine breitere Auswahl an Jobs, versuchen wir in den kommenden Monaten anzugehen. Im Zentrum steht aber auch weiterhin vor allem die gute Kommunikation zwischen den Crowd Gurus und uns.

 

 Beitrag als .pdf

Schlagwörter: , ,