Mittwoch, 9 Uhr morgens

Ich sitze im Morgenmantel auf meinem Balkon, strecke und recke mich mit den Sonnenstrahlen um die Wette und nippe am frischen Kaffee. Gemächlich öffne ich den Laptop, mache mir meine Lieblingsmusik an und beginne mit meiner Arbeit. Was ich arbeite? Nun, ich bin jetzt Guru.   Im Vergleich zu meinem vorherigen Nebenjob habe ich meinen... Read more »

Ich sitze im Morgenmantel auf meinem Balkon, strecke und recke mich mit den Sonnenstrahlen um die Wette und nippe am frischen Kaffee. Gemächlich öffne ich den Laptop, mache mir meine Lieblingsmusik an und beginne mit meiner Arbeit. Was ich arbeite? Nun, ich bin jetzt Guru.

 

Im Vergleich zu meinem vorherigen Nebenjob habe ich meinen jetzigen Arbeitsweg von 25 Minuten (Wohnung > Stadt > Geschäftsstelle) auf fünf Minuten (Bett > Bad > Balkon) verkürzt. Eine Zeitersparnis, die ich in Arbeit investieren kann. Zeit ist schließlich Geld, und wer hat heutzutage schon genug von beidem? Auf die lästige Arbeitskleidung verzichte ich natürlich auch. Keine Kittel, tschüss Schürzen!

Nach dem Login habe ich die Qual der Wahl: Beantworte ich lieber ein paar findige Fragen beim SMS Guru oder recherchiere ich lieber diverse Daten in einem der Crowdtasks? Für Unentschlossene wie mich lohnt sich zunächst der Blick ins Forum. Hier kommunizieren die Gurus und tauschen sich über Jobs und andere Belange aus. Wir Gurus stehen im Mittelpunkt, wir sind eine mannigfaltige Familie, die den Spaß an der Arbeit abrundet.

Auf den neuesten Stand gebracht, beginne ich mit der Arbeit. Der neue Job geht wieder gut von der Hand und schnell habe ich mein persönliches Tagesziel erreicht. Wenn man sich aussuchen kann, wo und wann man arbeiten möchte, wirkt sich das durchaus positiv auf die Qualität der Arbeit aus. Trotz Qualitätskontrollen verspürt man keinen lästigen Druck, der häufig die Hauptursache für Fehler ist.

Irgendwann muss ich in die Uni. Ich logge mich aus, schließe meinen Laptop und mache mich auf den Weg. Den Laptop nehme ich mit, damit ich während der Freistunden weiterarbeiten kann, falls wieder eine Vorlesung ausfällt. Das Leben kann halt nicht immer so einfach sein wie der Nebenjob.

———————-

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar