SEO-Texte im Test: Gibt es die ideale Textlänge?

Wie lang sollten Texte auf einer Webseite zurzeit sein, um einen der oberen Plätze im Ranking der Suchergebnisse zu erhalten? Durch Updates von Google werden Suchergebnisse verbessert, sodass Nutzern relevante und informative Inhalte bereitgestellt werden. Solche Updates können auch die Textlänge auf den Webseiten betreffen. Und hat die Länge von SEO-Texten Auswirkungen auf den Mobile... Read more »

Wie lang sollten Texte auf einer Webseite zurzeit sein, um einen der oberen Plätze im Ranking der Suchergebnisse zu erhalten? Durch Updates von Google werden Suchergebnisse verbessert, sodass Nutzern relevante und informative Inhalte bereitgestellt werden. Solche Updates können auch die Textlänge auf den Webseiten betreffen. Und hat die Länge von SEO-Texten Auswirkungen auf den Mobile First-Index, den Google seit 2018 nutzt? Im folgenden Artikel geben wir Ihnen Antworten auf diese Fragen.

SEO-Texte: Wo Qualität und Quantität Hand in Hand gehen

„Qualität geht vor Quantität“, so lautet eine weit verbreitete Überzeugung. Im Falle von SEO-Texten stimmt das aber nur zum Teil. Eine hohe Qualität der Texte, d. h. ein hoher Informationsgehalt, ist wichtig, ja. Aber eine hohe Wortanzahl ist für suchmaschinenoptimierte Texte mindestens genauso entscheidend. Zu diesem Ergebnis kamen mehrere Studien, unter anderem eine von backlinko, in welcher eine Million Suchergebnisse analysiert wurden. Dabei kam heraus, dass Texte mit knapp 2000 Wörtern im Ranking der Google-Ergebnisliste am besten abschneiden. Das ist sinnvoll, denn längere Texte enthalten mehr bzw. detailliertere Informationen und bieten Nutzern somit einen größeren Mehrwert. So werden in ausführlicheren Texten z. B. mehr Fragen beantwortet als in kürzeren. Dies ist ein Pluspunkt, der Leser länger auf Ihrer Webseite verweilen lässt, was sich wiederum positiv auf die Platzierung im Ranking auswirkt.

Ein weiterer Vorteil von längeren Texten: Sie enthalten mehr Keywords, sodass Ihre Webseite anhand verschiedenster Suchanfragen gefunden werden kann. So bieten Sie wertvollen Content für eine Vielzahl von Anliegen und verbessern gleichzeitig das Ranking Ihrer Webseite.

Was Sie hinsichtlich der Textlänge beachten sollten

Längere SEO-Texte erhalten zwar die besten Plätze in den Google-Suchergebnissen, dennoch kommt es auch auf den Kontext an. Es ergibt z. B. wenig Sinn, einen langen Text zu definitorischen Fragen zu erstellen, da diese Google zum Teil in knappen Erklärungen selbst beantwortet. Die Textlänge richtet sich also auch nach der konkreten Suchanfrage und dem jeweiligen Kontext: Bei einfachen, begrifflichen Fragen genügen kurze Texte, bei komplexeren Themen sind dementsprechend längere Texte sinnvoll.

Generell sollten Sie sich die Frage stellen: Auf welche Nutzerintention reagiere ich mit meinem Text? Die häufigste Nutzerintention bei Google-Suchanfragen ist Information. Wie oben schon beschrieben, lassen sich ausführliche Informationen am besten in längeren Texten unterbringen. Wenn es bereits Texte zu Ihrem Thema oder Ihren angebotenen Leistungen im Internet gibt, empfiehlt es sich, dass Sie längere (und damit informativere) Texte anbieten als Ihre Konkurrenz. Auf diese Weise bieten Sie nicht nur potenziellen Kunden und Bestandskunden einen Mehrwert, sondern verbessern auch wieder die Position Ihrer Webseite im Ranking der Suchergebnisse. Wichtig ist, dass Sie Texte nicht künstlich in die Länge ziehen. Der Inhalt sollte auch (oder gerade) bei längeren Texten informativ und lesenswert sein. Das wird sowohl von Nutzern als auch von Google belohnt. Im Gegensatz dazu werden Texte mit sich wiederholenden Keywords und wenig informativem Gehalt in den Suchergebnissen weit hinten platziert. Aus gutem Grund: Nutzer verlassen Webseiten schnell wieder, wenn sie statt der erhofften Informationen nur leere Keyword-Phrasen vorfinden.

Noch ein Hinweis: Als Text gelten nicht nur der jeweilige Blogpost oder die Unternehmensbeschreibung, die Sie auf Ihrer Webseite veröffentlichen, sondern auch jeglicher Text, der sich sonst noch auf der Seite befindet. Dazu zählen z. B. die Navigation oder der Footer, die Sie für die Suchmaschinenoptimierung an Ihren Text anpassen sollten. Beispielsweise können Sie auf ähnliche Artikel verweisen.

Texte mit etwa 2000 Wörtern sind Konsens in der SEO-Szene und haben die besten Plätze in den Google-Suchergebnissen.

Wichtig für Ihr Ranking sind informative SEO-Texte mit ca. 2000 Wörtern

Mobile First-Index – Weiterhin lange SEO-Texte trotz Google Update?

Der Mobile First-Index belohnt Webseiten, die eine mobile Version vorweisen können, mit einem positiven Ranking. Mit diesem Update, das 2018 eingeführt wurde, reagiert Google auf die Tatsache, dass mobile Versionen von Webseiten bei der mobilen Suche von Nutzern bevorzugt werden. Das ist auch kein Wunder, denn Content, der für den mobilen Gebrauch optimiert wurde, ist auf mobilen Geräten weitaus nutzerfreundlicher als die Desktop-Version einer Webseite.

Die gute Nachricht ist: Auch lange Texte werden auf mobilen Geräten gern gelesen. Wenn Sie also für die Desktop-Version Ihrer Webseite bereits lange Texte erstellt haben, können Sie diese problemlos auch für die mobile Version nutzen. Eine Sache gilt es dabei aber zu beachten: Blenden Sie den Inhalt eines längeren Textes für die mobile Version Ihrer Webseite vorerst aus und zeigen Sie nur die Überschrift. Die können Nutzer dann anklicken, woraufhin sich der Text (oder vorerst nur ein Teil des Textes) ausklappt. So schaffen Sie Übersichtlichkeit und können trotzdem den gesamten Content zur Verfügung stellen.

Dass Sie Inhalte nur ausblenden und nicht komplett weglassen, ist auch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig. Denn Google orientiert sich durch das Update in erster Linie an den Inhalten der mobilen Version („Mobile First“). Wenn Ihre Desktop-Version weitere wichtige Inhalte enthält, werden diese von Google im Ranking nicht berücksichtigt. Was für längere Texte in der Desktop-Version gilt, das gilt genauso für die mobile Version Ihrer Webseite: Sind sie informativ, werden sie gern gelesen und schneiden positiv in den Google-Suchergebnissen ab.

Fazit: Texte mit etwa 2000 Wörtern sind Konsens in der SEO-Szene und haben die besten Plätze in den Google-Suchergebnissen. Wichtig ist, dass die Texte trotzdem informativ sind und Nutzern einen hohen Mehrwert bieten, denn Texte mit leeren Keyword-Hülsen überzeugen weder Leser noch die Google-Algorithmen. Auch mit der mobilen Version Ihrer Webseite sind längere Texte kompatibel und weiterhin wichtig für die Suchmaschinenoptimierung. Die Voraussetzung ist, dass Sie längere Inhalte ausblenden, sodass sie sich erst per Klick ausklappen. So steht Ihren Nutzern der gesamte Content übersichtlich zur Verfügung und wird von Google im Ranking berücksichtigt.

Wir arbeiten stets mit den aktuellen Erkenntnissen aus dem SEO-Bereich. Aus diesem Grund geben wir unseren Gurus die Wortanzahl für SEO-Texte vor. So können Sie sicher sein, suchmaschinenoptimierte Texte zu erhalten. Bei Interesse oder Fragen sprechen Sie uns gerne an.

Schlagwörter: , , , , ,